Historie

 

 

Der TRIGA Mark-II Reaktor der Universität Mainz wurde Anfang der 60ziger Jahre von der Firma General Atomics, San Diego, USA, errichtet und 1967 durch Nobelpreisträger Otto Hahn in Betrieb genommen. Seither ist der Reaktor durchschnittlich 200 Tage pro Jahr in Betrieb.