Aufbau des TRIGA Mainz

 

 


Der TRIGA Mainz ist ein Schwimmbadreaktor Der TRIGA Mainz besitzt vier Strahlrohre (A bis D), eine thermische Säule für spezielle großvolumige Experimente, sowie drei Rohrpostanlagen, ein Bestrahlungskarussell für die gleichzeitige Bestrahlung von maximal 80 Proben und ein zentrales Bestrahlungsrohr, in dem der höchste Neutronenfluss auftritt. Bild: Prinzipieller Aufbau des TRIGA Mainz Bild: Aufsicht. TRIGA Mainz Neutronenflüsse an den Positionen